C-Date Dating Test

Wer eine feste Partnerschaft sucht, ist bei C-Date eher fehl am Platz. Im Herzen dieser Plattform stehen nämlich die körperlichen Gelüste, in Theorie ganz ohne Bedingungen und vollkommen unkompliziert. 

Was kannst du von C-Date erwarten?

Worum es bei C-Date geht, wird schon im Namen angedeutet. Das „C” steht nämlich für „Casual”. Und unter Casual-Dating versteht man zwanglose Treffen, bei denen Sex häufig im Mittelpunkt steht. Wer also nicht den Umweg über normale Single- oder Partnerbörsen gehen möchte, kann bei C-Date schneller fündig werden. Das heißt aber nicht, dass es bei C-Date immer völlig unverblümt direkt zur Sache geht. Manche Dinge muss man sich erst erarbeiten, so auch die Chance auf ein erotisches Treffen. Es macht Sinn, zunächst mit seinem Wunschkandidaten ein paar freundliche Nachrichten auszutauschen. Ein wenig Höflichkeit kann dazu beitragen, Ihre erotischen Träume zu erfüllen. Plumpe Anmachen sind auch beim Casual-Dating in vielen Fällen nicht sonderlich beliebt.

Wer ist bei C-Date unterwegs?

Wenn Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und bei C-Date nur hübsche Supermodels oder Pornostars erwarten, die für alles, wirklich alles, offen sind, müssen wir Sie leider enttäuschen. Bei C-Date finden Sie nämlich ganz gewöhnliche Leute von nebenan. Von jung bis alt, von attraktiv bis unattraktiv, von freundlich bis unfreundlich und mit unterschiedlichen erotischen Vorlieben. Während sicherlich auch der ein oder andere Nymphomane (weiblich oder männlich) bei C-Date anzutreffen ist, sind es überwiegend ganz normale Menschen mit einem mal mehr, mal weniger stark ausgeprägten Sexdrive. Doch trotz dieser Vielfalt gibt es im Allgemeinen auch eine Gemeinsamkeit, nämlich das Verlangen nach Erotik, die an keinerlei Bedingungen geknüpft ist. Es treiben sich hier nicht zwingend Singles herum, denn C-Date zieht auch diejenigen an, die eine Beziehung oder eine Ehe führen. C-Date ist äußerst beliebt und hat dementsprechend viele Mitglieder. Das erhöht Ihre Chancen auf ein erotisches Treffen.

Anmeldung

Bei C-Date ein Profil zu erstellen ist einfach und direkt. Das Gute ist, dass Sie hier keinen schier endlosen Fragebogen ausfüllen müssen, sondern Ihr Profil relativ schnell erstellen können. Damit Sie nicht vom falschen Geschlecht angeschrieben werden, werden Sie gefragt, ob Sie nach einer Männer- oder Frauenbekanntschaft suchen. Ganz wichtig ist natürlich auch die Angabe, wonach Sie überhaupt suchen. Es stehen Ihnen die folgenden Möglichkeiten zur Auswahl: Chatten, Singles treffen, Flirten, längere Beziehung, Zuschauen und Spiele. Wählen Sie also aus, worauf Sie Lust haben. Die wenigsten sind bereit, für ein Casual-Date zahlreiche Kilometer zurückzulegen, daher können Sie neben Ihrem Bundesland auch Ihren Landkreis eingeben. Zu guter Letzt geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an und überlegen sich ein Passwort. Danach erhalten Sie dann sofort eine E-Mail von C-Date, um Ihren Account zu aktivieren.

Ihr Profil

Nach den oben genannten Standardangaben folgen bei der Profilerstellung weitere Infos zu Ihrer Person wie Beruf, Familienstand, Aussehen sowie Charakter und Eigenschaften. Wer es ausführlicher mag, kann vorgegebene Fragen beantworten, manche davon harmlos, während andere Ihnen die Röte ins Gesicht treiben könnten. 😉 Hervorgehoben werden im Profil Ihr Erotik-Typ, Ihre sexuellen Vorlieben und Über mich und selbstverständlich können Sie diese Infos auch auf anderen Profilen einsehen. 

Fotos

Fotos können Sie natürlich auch hochladen. Ein Pluspunkt ist dabei, dass Sie bei C-Date selbst entscheiden können, ob Ihr Profilfoto für alle sichtbar ist oder ob Sie es lieber nur verschwommen anzeigen lassen möchten. Wenn jemand darum bittet, Ihr Profilbild zu sehen, können Sie das Bild dann für diese Person freischalten lassen, wenn Sie dies wünschen.

Erotiktyp

Beim Casual-Dating spielt der Erotiktyp eine bedeutende Rolle und dient als Grundlage für die Kontaktvorschläge. Anstatt Ihren Erotiktyp selbst einzuschätzen, werden Sie bei C-Date gebeten, aus einer Vielfalt an Bildern fünf Bilder auszuwählen. Von Rosen und Kerzen über Turteltauben und nackte Haut bis hin zu Bananen und Handschellen können Sie die Fotos auswählen, die Ihre erotischen Vorstellungen am besten zum Ausdruck bringen. Anhand Ihrer Bildauswahl bestimmt C-Date dann Ihren Erotiktyp, der im Profil groß angezeigt wird. Zu den verschiedenen Erotiktypen gehören „ganz und gar klassisch“, „überwiegend klassisch“, „experimentierfreudig und wild“ oder „ganz und gar wild“. 

Kontaktvorschläge

Die von C-Date gebotenen Kontaktvorschläge können Ihnen das Leben einfacher machen. Sobald Sie sich registriert haben, erhalten Sie auch schon die ersten Kontaktvorschläge. Danach folgen in regelmäßigen Abständen weitere Vorschläge, die auf Ihre Suchkriterien basieren. Es lohnt sich daher, diese genauer unter die Lupe zu nehmen, um keine interessante Chance zu verpassen. Und keine Sorge, wenn unter den Kontaktvorschlägen nichts Passendes dabei ist, denn der nächste Schwung an Vorschlägen folgt schon bald. Sie finden die Vorschläge in chronologischer Reihenfolge unter „Kontakte“. Sie haben die Wahl, ob Sie lieber eine passive Rolle einnehmen und darauf warten, bis jemand mit Ihnen in Kontakt tritt oder ob Sie selber aktiv werden. Wenn Sie selbst den Anfang machen, können Sie natürlich aussuchen, auf wen Sie zugehen möchten. 

Mitgliedschaft

Gleichberechtigung? Pustekuchen! Frauen haben bei C-Date kostenlosen Zugriff auf alle Funktionen, während Männer eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft erwerben müssen, um alle Funktionen nutzen zu können. Durch die kostenlose Nutzung für das weibliche Geschlecht soll erreicht werden, dass sich viele Frauen anmelden. Man kann natürlich darüber diskutieren, ob dies gerecht ist. Aber Tatsache ist, dass durch die kostenlose Nutzung für Frauen sichergestellt wird, dass die Damenwelt auf diesem Portal gut vertreten ist. Das kommt also natürlich auch den Herren zugute, da dies Ihre Chancen erhöht, hier fündig zu werden. Doch eine kleine Warnung: Da die Anmeldung für Frauen nichts kostet, kommt es schon mal vor, dass sich „Professionelle” hier herumtummeln und ihre Dienstleistungen anbieten. Achtung also vor Fake-Profilen.

Kostenlose Mitgliedschaft

Die Registrierung ist auch für Männer kostenlos, doch die Funktionen sind bei der Basis-Mitgliedschaft eingeschränkt, so sehr, dass Sie ohne die Premium-Mitgliedschaft nicht weit kommen. Wenn Sie jedoch neugierig auf dieses Casual-Dating-Portal sind, sich aber nicht festlegen möchten, können Sie das Portal zunächst mit einer kostenlosen Mitgliedschaft testen. Auch wenn Sie zwar nicht allzu viel machen können, haben Sie dadurch dennoch die Möglichkeit, sich ein Bild von der Website zu machen. Sie erhalten mit einem kostenlosen Mitgliedskonto beispielsweise Partnervorschläge. Um diese jedoch im Detail anzuschauen, müssen Sie die Premium-Version erwerben. Zudem haben Sie ohne die Premium-Mitgliedschaft keine Möglichkeit, die User anzuschreiben.

Premium-Mitgliedschaft

Mit der kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft kommen Sie in den Genuss aller Funktionen. Wenn Sie möchten, dass Ihr Wunsch nach einem erotischen Abenteuer in Erfüllung geht, kommen Sie daher um die Premium-Mitgliedschaft nicht herum. Sie können dann als zahlendes Mitglied diejenigen anschreiben, die Ihr (sexuelles) Interesse wecken. 

Fazit

Kontaktfreudige Mitglieder gibt es bei C-Date zuhauf. Ob diese aber auch die gleichen erotischen Wünsche haben wie Sie? Versuch macht klug! Suchen Sie bei C-Date nach Leuten in Ihrer Nähe mit einem Faible für Dessous und Sexspielzeug oder die Lust auf sinnlichen Sex oder Oralsex haben. Ob einfach nur ein unverbindlicher Flirt, ein sinnliches Abenteuer oder eine Freundschaft mit dem gewissen Extra – hier ist alles möglich. Viel Spaß bei der prickelnden Suche!