LemonSwan Dating Test

LemonSwan, endlich, die Partnervermittlung, die Frauen versteht! So zumindest wirbt dieses Flirtportal seine Mitglieder an. Bei manchem erweckt dieser Slogan eventuell den Eindruck, es handele sich um eine Plattform ausschließlich für Frauen. Oder was wollen die Gründer uns mit dieser Aussage mitteilen? Um der Frage auf den Grund zu gehen, wurde LemonSwan via App getestet. Vielleicht erschließt sich uns noch der Hintergrund, auf dem die Grundidee des Anbieters basiert.

LemonSwan Online Partnervermittlung

LemonSwan ist nicht so bekannt wie seine Mitbewerber und hat anscheinend Single-Frauen als Zielgruppe erwählt. Aber gibt es wirklich einen Unterschied zu anderen Portalen? Nein!

LemonSwan Funktionen

Die Maske der App ist wie folgt aufgebaut:

Home-Button in der Kopfzeile

Hier wird das eigene Profil angezeigt. Diesem können max. 12 Bilder hinzugefügt werden. Die Türsteherinnen empfehlen unterschiedliche Fotos, beispielsweise ein Portrait, Ganzkörperfoto, wechselnde Kleidung und bitte keine Fotos von Kindern und anderen Personen zu veröffentlichen. Die Bilder kann man bequem aus seinem Facebook-Profil importieren. Erst durch eine aktive Freigabe werden die Bilder für andere Mitglieder klar sichtbar, sonst werden sie nur verschwommen angezeigt. Ganz zufällig ist ein Link zu einem professionellen Fotoshooting-Anbieter eingefügt, welches für Premium Mitglieder kostenlos ist und regulär 39,90 € kostet.

Unterhalb des Fotoalbums befindet sich ein Freitextfeld, in dem man seine aktuellen Aktivitäten, Gefühle etc. mitteilen kann.

Neuigkeiten wie ungelesene Nachrichten, neueste Partnervorschläge und neue Interessenten kann man sich unter dem Home-Button ebenfalls anzeigen lassen, als Non-Premium jedoch nur verschwommen oder mit einem Platzhalter ausgestattet. Lediglich der Beruf, das Alter, die ersten zwei Ziffern der Postleitzahl und die Matching-Punkte kann man sehen. Diese beruhen auf den gemachten Angaben zu Hobbys, Interessen und aus der Interpretation des Persönlichkeitsfragebogens.

Wie häufig das eigene Profil besucht wurde und wie attraktiv es für andere ist, zeigt eine Prozentskala an. Dieses Barometer dient der Motivation, das Profil möglichst ausführlich und umfassend zu gestalten.

Unter dem Gruppen-Button finden sich die Partnervorschläge des Systems, die man jedoch nur als Premiummitglied anschreiben kann.

Unter der Sprechblase trudeln alle Nachrichten ein und der Button mit dem Foto beheimatet weitere Informationen zum Nutzerprofil. Angefangen mit den Fotos, geht es weiter mit den Testergebnissen zu den Themen Offenheit, Verantwortung, Extraversion, Verträglichkeit und Emotionalität. Zu jedem Thema gibt es eine kurze Einschätzung in Textform.

Persönliche Daten wie beispielsweise der Wohnort können bearbeitet werden, die Interessenten werden aufgelistet, sind aber nur für Premiums sichtbar, ebenso wie die markierten Favoriten. Welche Profile der Nutzer angeschaut hat, lässt sich auch für die Standard-Mitglieder nachvollziehen.

Über das Hauptmenü in der linken Ecke gelangt der Single zum Ratgeber. Dieser beinhaltet Artikel zu diversen Überschriften wie „Trennung trotz Liebe – 10 Gründe sich zu trennen, obwohl man sich liebt“. Wesentlich spannender sind wohl die Erfolgsgeschichten ehemaliger Mitglieder. Sie beweisen schließlich, dass die Partnersuche über das Internet und speziell LemonSwan erfolgsversprechend ist. Unter der Rubrik Erfahrungen – was sagen unsere Mitglieder – sind Rezensionen zu lesen, wobei sich darunter selbstverständlich keine negative Bemerkung befindet.

LemonSwan Login

Die App ist kostenlos erhältlich, die Registrierung via Facebook oder Google-Account möglich. Wer weder über das eine noch das andere verfügt, kann sich auch mit seiner E-Mail-Adresse anmelden. Anschließend gibt man das eigene Geschlecht an und welches man sich als Partner wünscht. Klickt man auf: „ich bin weiblich“, wählt die App automatisch „und suche Männer“ aus. Aha, also doch keine Anwendung nur für Frauen. Wer jedoch auf beide Geschlechter steht, muss sich hier bereits festlegen oder einen zweiten Account anlegen.

„Türsteherinnen“ begrüßen einen nach erfolgreichem Log-in. Sie stehen den Singles mit wertvollen Tipps zu Persönlichkeitstests, zur Profilgestaltung und bei individuellen Anliegen zur Seite. Was genau zu individuellen Anliegen zählt, ist nicht näher definiert. Wenig überraschend wird man gebeten, einen 20-minütigen Fragebogen zu bearbeiten, den Prof. Dr. Peter Michael Bak entwickelt hat. Ein Blick in seine Vita verrät, dass er an der Universität Trier Psychologie studiert hat und nach seiner Promotion, im Bereich der Markt- und Mediaforschung, Unternehmensberatung, im Regionalmarketing, der Marketingleitung, Werbe- und Online-Agenturen etc. tätig war.

Anscheinend hat der Professor die Fragenkataloge einiger Portale entworfen, denn sie ähneln sich allesamt. Um ein Beispiel zu nennen: „Wie wichtig sind Ihnen folgende Punkte in einer Partnerschaft (Skala von gar nicht wichtig bis sehr wichtig): gegenseitige Unterstützung, Kompromissbereitschaft, regelmäßige Gespräche und Gedankenaustausch?“

LemonSwan Kosten und Preise

Auch die Nutzungsbedingungen sind im Vergleich identisch mit denen der Mitbewerber. Ohne Premium Zugang bleiben dem Nutzer die meisten Anwendungen verwehrt. Es werden 3 Premium-Varianten angeboten:

Premium Basic: Laufzeit 6 Monate, 54,90 €/Monat

– Unbegrenzte Kontaktaufnahme
– Ausführliche Persönlichkeitsanalyse

Premium smart: Laufzeit 12 Monate, 39,90 €/Monat

– Unbegrenzte Kontaktaufnahme
– Ausführliche Persönlichkeitsanalyse
– Alle freigegebenen Fotos ansehen
– Exklusive Kontaktgarantie
– Vollständige Interessenliste

Premium Comfort: Laufzeit 24 Monate, 29,90 €/Monat

Gleiche Funktionen wie bei Premium smart Mitgliedschaft.

LemonSwan Profil löschen

Das Löschen des Profils ist leider nicht über die App möglich, hierzu ist der Zugang über den PC nötig. Einloggen, dann auf den Foto/Profilbutton klicken, Kontodaten auswählen und hier gelangt man zu: Account löschen. Es wird gefragt, ob man ganz sicher ist, dass man das Profil löschen möchte und man kann einen Grund nennen (wie Partner gefunden, die Partnervorschläge sagen mir nicht zu usw.). Anschließend soll man sein Service-Passwort eingeben. Service Passwort? Für den Fall, dass man dieses nicht kennt, könne man mit seiner Chiffre eine Mail an den Kundenservice senden. Puh, das klingt umständlich und nicht kundenorientiert. Im Gegensatz zur Anmeldung ist die Abmeldung nicht hürdenfrei.

Erfahrungen LemonSwan

Wie schon erwähnt, findet man im Hauptmenü Beiträge von Mitgliedern mit Bewertungen der Anwendung sowie über Erfolgsgeschichten. Wer in verschiedenen Internetforen schaut, findet durchwachsene Berichte:

„Wie die meisten Partnerbörsen kostet die uneingeschränkte Nutzung von LemonSwan Geld. Dafür wird die Seite regelmäßig nach Fakeprofilen untersucht man kann sich auch jederzeit an den hilfsbereiten Kundenservice wenden, um Auffälligkeiten zu melden. Dieser tolle Service ist mir eine Premium-Mitgliedschaft wert. Und natürlich auch die Aussicht, den Richtigen hier zu finden.“

Immer wieder bekam ich die gleichen Profile vorgeschlagen. Einige von den Mitgliedern sind gar nicht mehr aktiv oder nicht mehr auf der Suche. Dann wäre es aber fair, wenn die Leute ihre Profile löschen würden.“

„Die Auswahl an Flirtportalen ist groß und so einige habe ich auch schon ausprobiert. Dabei hat mir LemonSwan wirklich am besten gefallen. Es gab schon ein paar nette Dates und vielleicht war der passende Partner ja schon dabei. Meine Favoriten werde ich noch etwas näher kennenlernen, aber der erste Schritt, nämlich die Kontaktverknüpfung habe ich LemonSwan zu verdanken.“

Festzuhalten bleibt: Heutzutage ist das Beschnuppern der Partnerbörsen zwar kostenfrei und der Einstieg über bereits vorhandene Social-Media Accounts kinderleicht. Allerdings ist die Nutzung ohne Premium Erwerb so stark begrenzt, dass man sich entweder zügig für ein Premium-Modell entscheidet, den Account wieder löscht und sich direkt bei anderen Anbietern auf die Suche macht oder aber alle Gratisfunktionen maximal ausnutzt und mit einem interessant gestalteten Profil auf die Aufmerksamkeit und Kontaktaufnahme von Premium-Mitgliedern setzt.

Schreiben Sie einen Kommentar